2 comments

  1. tilman

    Vielleicht hat es ja auch ein Gutes – ich emfinde die Tatsache, dass in der Regel schon nach vier Jahren ein Fahrzeug ausgemustert wird, etwas erschreckend. Klar, es landet im Gebruachtmarkt und wird dort weiter gefahren und klar mag ich auch als Nutzer am liebsten quasi neuwertige Fahrzeuge. Aber einer echten nachhaltigen Mobilität kommen wir wohl nur mit deutlich längeren Nutzungszyklen näher. Vielleicht ist dann ja nach der Halbleiterkrise fünf das neue vier?

    1. cambio Deutschland Post author

      Wir flotten unsere Fahrzeuge nach 4-5 Jahren und 120.000 bis 150.000 km aus. Ab dann steigen die Kosten für Reparatur und Wartung stark an, was den Betrieb dieser Fahrzeuge in einer CarSharing-Flotte unwirtschaftlich macht. Dazu kommen häufigere Ausfälle und Ausfallzeiten, was die Zuverlässigkeit unseres Angebotes verringert. Und das können und wollen wir gegenüber unseren Kund*innen nicht vertreten.
      Leider machen wir aktuell genau diese Erfahrungen, was unsere Herangehensweise in der Vergangenheit bestätigt. Letztendlich wäre eine längere Haltedauer nur möglich, wenn die Autohersteller die Langlebigkeit und Zuverlässigkeit ihrer Fahrzeuge verbessern würden. Aber es ist davon auszugehen, dass es dafür kein Eigeninteresse in der Autoindustrie gibt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.